Was Öl eigentlich ist und wie es entsteht!

Fast jeder hat es in der Küche stehen. Wir kochen damit, benutzen es für Salate und es ist aus unserem Leben kaum noch weg zu denken: das Öl. Doch wie diese kostbare Flüssigkeit entsteht und welche Sorte am besten wofür ihren Einsatz findet, das bleiben oft offene Fragen.

Schon früh hat die Menschheit unbewusst Öle zu sich genommen, über die Meerestiere und auch in der Bibel war man sich schon dieses kostbaren Gutes durchaus bewusst.

Besonders im Mittelmeerraum erkannte man das wohlriechende und gesunde Öl aus der Olive. Doch auch aus Früchten und Samen kann Öl gewonnen werden. Diese werden zunächst gereinigt und anschließend in Walzen zerkleinert. Da wir bei oelix.de lediglich die kaltgepressten Öle anbieten: hier einiges zum Verfahren des Kaltpressens. Bei den kaltgepressten Ölen werden die Pflanzen, Früchte oder Samen gepresst ohne diese zu erhitzen, so dass die wertvollen Bestandteile erhalten bleiben. Eine gekühlte Presse bearbeitet die Früchte oder Kerne sodass das Öl zum Vorschein kommt. Anschließend wird dies in speziellem Filteranlagen gereinigt. Kaltgepresstes Öl unterscheidet sich zu dem normal raffinierten Öl auf Grund des Geschmacks. Dieses ist oft intensiver, geschmack- und gehaltvoller.

Doch welches Öl benutze ich wofür?

Kaltgepresste Öle sind für Salate oder kalte Speisen geeignet. Ein gutes Rapsöl ist allerdings ebenso wie kaltgepresstes Sonnenblumenöl gut zum Braten.

Bei uns finden sich künftig viele Rezeptvorschläge mit den passenden Ölen dazu. Wir freuen uns auch über Rezeptvorschläge, die bei uns eingereicht werden, die wir auch gern an dieser Stelle veröffentlichen. Nur mit Öl muss es sein. Die passenden Öle dann auch im Shop: www.oelix.de

… das geht eben ‚runter wie Öl!

 

Kennen Sie Rapsöl?

Rapsblüten in Großaufnahme

Immer wieder begegnen mir zwei Ansichten über Rapsöl, die sich in den Köpfen der Menschen erstaunlich festgesetzt haben:

1. Rapsöl enthält Bitterstoffe und Erucasäure, erstere bewirken, dass Rapsöl nicht wirklich genießbar ist, und letztere, dass es nicht als gesundheitlich unbedenklich angesehen wird.

2. (darauf aufbauend) Rapsöl ist ein billiges, raffiniertes, geschmacksneutrales Öl, dass man zum Braten, Frittieren und zur Herstellung von Margarine verwendet.

Allerdings sind diese Ansichten seit nunmehr 30 Jahren völlig überholt. Anfang der 1980er Jahre mit Einführung der 00-Rapssorten verschwanden sowohl die Bitterstoffe als auch die Erucasäure aus dem zur Speiseölherstellung verwendeten Raps. Seit dieser Zeit ist die Produktion hochwertiger, kaltgepresster Rapsöle möglich und seit dieser Zeit wurde auch der Geschmack des Rapsöls durch gezielte Sortenwahl immer weiter verbessert.

Rapsöl gilt landläufig als „das Olivenöl des Nordens“, unter ernährungswissenschaftlichen Gesichtspunkten ist es aber sogar wertvoller als dieses, da Rapsöl rund 10% Omega-3-Fettsäuren enthält, die dem Olivenöl fehlen.
Geschmacklich bieten beide die gleiche Vielfalt. Jedes Rapsöl hat seinen ganz eigenen, leicht nussigen Geschmack, von samtig-mild bis kräftig-intensiv. Gutes kaltgepresstes Rapsöl ist ein wahrer Genuss und eine echte Bereicherung für jedes Essen.

Dabei ist Rapsöl sehr vielseitig und universell in der Küche einsetzbar. Es kann bis 190°C erhitzt werden und eignet sich somit zum Braten, Frittieren und Backen, verleiht aber auch Salaten und Rohkost den entscheidenden Pfiff.

Ich denke es ist höchste Zeit mit alten Vorurteilen aufzuräumen und ein wirklich schönes Öl zu entdecken: kaltgepresstes Rapsöl aus heimischer Produktion!

Mögen Sie Oliven?

Ich mag keine Oliven. Ich finde den typischen Geschmack der Olive aufdringlich und unangenehm. Und wenn es früher z.B. griechischen Salat gab, mit Olivenöl angemacht, schmeckte alles nur noch nach Olive, alle anderen Bestandteile des Salats, alle Geschmacksnuancen wurden von diesem intensiven Olivengeschmack regelrecht erschlagen und erdrückt. Daraus folgte dann in aller Konsequenz, dass ich auch kein Olivenöl mögen kann, weil es diesen pentranten Geschmack hat, der nichts anderes neben sich duldet.

Bis mich meine Wege einst nach Iscia führten, einer reizenden kleinen Insel westlich von Capri. Dort durfte ich entdecken, dass es hochwertige und erstklassige Olivenöle in etlichen Geschmacksvarianten gibt, von denen keines nach Olive schmeckt. Ich habe seitdem wirklich tolle Olivenöle gekostet: von mild bis kräftig und von grasig bis nussig, aber alle ohne aufdringlichen Olivengeschmack.

Und genau das ist es, was wir dem geneigten Leser hier anbieten wollen: besondere Olivenöle von ausgesuchter Qualität und mit feinen Aromen, die den Geschmack einer Speise unterstützen und tragen statt ihn zu erdrücken. Olivenöle, die mit Liebe hergestellt wurden und den Gaumen umschmeicheln, Öle von höchster Qualität für höchsten Genuß.

kaltgepresste Öle aus regionalen Ölmühlen

Screenshot von www.oelix.de
oelix.de – Hochwertige Speiseöle aus regionaler Produktion

Im Supermarkt meines Vertrauens: 20, 30 Meter Regalfläche voll mit den verschiedensten Ölen aus aller Herren Länder und in jeder erdenklichen Preislage, aber egal für welches Öl ich mich auch entscheide, am Ende bin ich immer enttäuscht.
Das Leinöl eines großen ostdeutschen Herstellers schmeckt einfach nur lasch, die Rapsöle sind auch alle irgendwie geschmacklos und das Olivenöl schmeckt nach Oliven (warum ich davon enttäuscht bin wird in einem eigenen Artikel aufgeklärt).

Selbst im Bioladen und im Reformhaus finde ich immer nur die gleichen Öle einiger weniger Hersteller, also eigentlich auch schon wieder nur Massenware.

Diese Lücke füllt oelix.de!
Die besonderen Öle sind unser Metier, herausragend in Qualität und Geschmack, handwerklich produziert in kleinen dezentralen Ölmühlen. Produkte deren Herkunft und Bestandteile sich nachvollziehen lassen, hergestellt von Ölmüllern, denen man noch über die Schulter schauen kann und die noch mit ganzem Herzen dabei sind. Hersteller, die ihr ganzes Wissen und ihre ganze Erfahrung in die Produktion einbringen und deren Ziel immer die bestmögliche Qualität ihres Öls ist. Hier entstehen Öle, die einzigartig sind, jedes individuell verschieden, aber alle von hervorragender Qualität und mit einem einzigartigen Geschmack.

oelix.de – so muss Öl schmecken!